Header_2

Kosten

Guter Rat ist nicht teuer! Schlechter oder zu später Rat sind oft viel teurer! Haben Sie keine Angst vor hohen Anwaltsgebühren!

Viele Menschen scheuen den Gang zum Anwalt, da sie eine hohe Gebüh­ren­rechnung fürchten. Infolge­dessen bleiben sie über ihr Recht in Un­kennt­nis oder ver­zichten auf ihre Ansprü­che. Bitte zögern Sie nicht einen Rechts­anwalt bei Strei­tig­keiten sofort zu kontak­tieren; oft sind Fristen einzu­halten, deren Versäum­nis zu irre­parablen Schäden führen können!

Wussten Sie, dass die Kündigungs­schutzklage eines Arbeit­nehmers in aller Regel spätestens binnen 3 Wochen nach Zugang der schrift­lichen Kündigung erhoben werden muss?!
Eine verspätete Klage nach Ver­streichen dieser Frist bietet keine Aussicht auf Erfolg.

Es ist für mich selbst­ver­ständlich Sie umfas­send über die Kosten zu infor­mieren, die auf Sie zukommen können. Ich spreche mit Ihnen auch gerne über die Möglich­keit der Gewährung von Prozess­kosten­hilfe oder einer Beratungs­hilfe.
Sie haben eine Rechts­schutz­versich­erung abge­schlossen?
Gerne kümmere ich mich um die Korres­pondenz und hole für Sie eine Deckungszusage ein.

Grund­sätzlich werde ich meine Gebüh­ren nach dem Rechtan­waltsvergütungs­gesetz abrechnen.

Eine Erst­beratung kann ich Ihnen im Arbeits- und Familien­recht bereits für 59,– Euro inklu­sive Mehr­wert­steuer anbieten. Diese bein­haltet dann eine ein­stündige Beratung in diesen Rechts­gebieten in meiner Kanzlei in der Kaiser­straße in Karlsruhe. Dort werden wir gemein­sam die Chancen und Risiken erörtern, auch werde ich Sie über die weiteren Kosten aufklären, die mit einer gericht­lichen Aus­ein­ander­setzung verbunden sind. Nach der Erst­beratung steht es Ihnen frei, ob Sie die An­gele­gen­heit weiter­ver­folgen möch­ten oder nicht. Soll­ten Sie sich dafür ent­scheiden, so werde ich selbst­verständ­lich die von Ihnen gezahl­ten Kosten der Erst­bera­tung auf die weite­ren Kosten anrechnen.

Die Höhe der Erst­beratungs­gebühr in anderen Rechts­gebieten kläre ich mit Ihnen gerne telefo­nisch ab.